Tipps für traumhaft schönes Haar

Wie die Nägel sind auch die Haare ein lebloses Anhängsel. Dennoch haben sie für die Menschen eine große Bedeutung. Die optimale Haarpflege hat Priorität. Sind Menschen von Haarausfall betroffen, schränkt es ihre Lebensqualität erheblich ein.

Haare schützen

Die Haarpflege fängt beim Schutz an. Die größten Feinde sind das UV-Licht und die Umwelteinflüsse. Inzwischen ist die Sonneneinstrahlung so intensiv geworden, dass neben der Haut auch das Haar, beispielsweise im Sommer durch eine Kopfbedeckung zu schützen ist. Nach dem Schwimmen im Meer, dem Pool oder dem Schwimmbad, muss zwingend das Haar gespült werden. Um die Salzkristalle oder das Chlor aus dem Haar zu bekommen ist es nach dem Spülen mit klarem Wasser in einem Frottiertuch sanft auszudrücken und vorsichtig zu rubbeln.

Wahl des richtigen Shampoos

Hierzu sollte man wissen, dass es diverse Haartypen gibt. Hierauf haben sich auch die Hersteller spezialisiert. Prüfen sollten Sie daher die Haare und die Kopfhaut auf ihre Beschaffenheit. Neben den Schuppen und der juckenden Kopfhaut sind folgende Attribute der Haare für den Kauf des Shampoos, relevant.

Normales Haar

Ist Ihre Kopfhaut gesund und das Haar normal, kommt ein neutrales Shampoo Ihren Bedürfnissen am nächsten. Sie können sich auch für ein leicht saures Shampoo entscheiden. Mit diesem Shampoo wird es möglich, auf der Kopfhaut befindliches Hautfett, Schweiß, etc. zu entfernen. Für das tägliche Waschen der Haare bieten sich Shampoos an, in welchen sich Konditionierungsmittel in geringer Menge befinden.

Trockenes Haar

Eine Ursache für trockene Haare ist darin zu sehen, dass sie mit Talg unterversorgt sind. Ferner wirken sich zu geringe Luftfeuchtigkeit, zu große Wärme und die Sonne darauf aus, dass die Haare spröde werden. Bei diesem Haartyp besteht eine Anfälligkeit zum Entstehen von Schuppen. Für diese Attribute von Haar und Kopfhaut sind Shampoos zu wählen, in welchen sich hautverträgliche Tenside befinden. Ferner ist beim Kauf darauf zu achten, dass sich Glycerin oder Harnstoff zugesetzt wurden. Sie haben die Eigenschaft, rückfettend und wasserbindend zu sein. Ideal sind Shampoos, in denen sich Panthenol und Proteinderivate befinden. Sie schützen das Haar nochmals zusätzlich.

Feines Haar

Gegen das geringe Volumen vom feinen Haar sollten nicht zu viele Wirkstoffe im Shampoo sein. Am günstigsten ist es, wenn sich darin der Kamille-Extrakt oder Bisabolol befinden. Rückfetter und Konditionierungsmittel sind völlig ungeeignet.
Schnell fettendes Haar

Genau das Gegenteil passiert auf der Kopfhaut im Vergleich zu trockenem Haar. Es findet eine Überversorgung mit Talg statt. Häufiges Waschen der Haare unterstützt die Talgproduktion. Hierfür gibt es spezielle Shampoos, in denen sich Zitronengras oder Minze befinden. Gute Ergebnisse werden mit der Zaubernuss im Haarwaschmittel erreicht. Sie hat eine entzündungshemmende Wirkung und beruhigt die Talgdrüsen. Meist bilden sich bei schnell fettenden Haar auch Schuppen. So ist zu überlegen, ein spezielles Schuppenshampoo anzuwenden. Wirkstoffe wie, Zinkpyrithion oder Climbazol, sollten nicht fehlen.

Tipps zur gesunden Haarpflege

6 Tipps in der Schnellübersicht:

Prüfen Sie die Inhaltsstoffe Ihres Shampoos
Handtuch zum Trocknen nicht zum Rubbeln verwenden
Lufttrocknen ist für das Haar gesünder als zu heißes Föhnen
Tägliches Haare waschen, schadet ihnen
Spülung nach jedem Waschen der Haare, kühles Salzwasser
Zinken des Kammes müssen weit auseinanderstehen und die Kanten müssen abgerundet sein

Tipps aus der Trickkiste

Gönnen Sie Ihrem Haar hin und wieder etwas Gutes. Spülungen und Packungen mit Hausmitteln ist hier der Geheimtipp.

Für die Spülungen bieten sich Eigelb oder Bier an. Diese werden in das noch feuchte Haar, nach dem Waschen, einmassiert. Eine Einwirkzeit ist bei der Spülung nicht zu beachten. Dennoch sollte das Spülen mit klarem und lauwarmem Wasser gründlich erfolgen.

Bei einer Packung mit Olivenöl ist hingegen die Einwirkzeit von großer Bedeutung. In das Haar wird sanft das Öl verteilt und massiert. Über die Haare wird eine Haube gegeben. Bestenfalls ist es eine Duschhaube. Sollte es nicht möglich sein die Packung die ganze Nacht im Haar zu belassen, sollten das Öl mindestens 25 – 30 Minuten dort verbleiben, ehe es gründlich ausgespült wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.